Eine Saison bestimmt durch Höhen und Tiefen

Die Wintersaison geht zu Ende und ich werde in den kommenden Wochen die Schulbank im Schigymnasium Stams drücken und Maturaprüfungen absolvieren, sodass einer Profikarriere nichts mehr im Wege steht. Rückblickend auf die abgelaufene Saison…

…war es eine, die für mich nicht besser starten hätte können, mich dann aber durch Höhen und Tiefen geführt hat. Zahlreiche Top-10-, aber auch ein paar Top-5-Platzierungen im Europacup haben mir zu einem großen Saisonsziel verholfen, nämlich die 450-Punktemarke zu knacken, was mir für die gesamte nächste Saison in allen Disziplinen eine super Startnummer bringt.

Ich durfte viele wertvolle Erfahrungen sammeln und blicke nun den kommenden Trainingsmonaten positiv entgegen. Harte Arbeit steht im Sommer bevor, um körperlich und mental fit für die nächste Saison zu werden. Mit Ehrgeiz und Motivation werde ich meine sportlichen Ziele in den Mittelpunkt stellen, um in der kommenden Saison im Europacup oder gar im Weltcup wieder angreifen zu können.

Ein großes Dankeschön gilt an dieser Stelle meinem Kopfsponsor Seidl Catering, meinen Ausrüstern Fischer Sports, Leki, Uvex und Autoland Fink, meinem Unterstützer Hotel Schwanen in Bizau, aber auch meiner Familie & meinen Mentoren Toni und Wolfgang, welche mich auf meinem sportlichen Weg ideal unterstützt haben.

Ich wünsche euch einen schönen Sommer.

Bis bald, Lisi

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

elf − zehn =