Wann & Wo – meine Lieblingsplätze

/
Für die Ausgabe der Zeitschrift "Wann & Wo am Sonntag" durfte ich meine Lieblingsplätze in meiner Heimat, dem Bregenzerwald, präsentieren. Ich bin durch mein Sportlerdasein das ganze Jahr über sehr viel unterwegs und freue mich jedes Mal erneut auf eine Auszeit daheim. Hier finde ich alles was ich brauche.

Neue am Sonntag – Interview Teil 2

/
Auch der zweite Teil des Interviews gibt's hier nachzulesen. Christine und ich hatten super viel Spaß und freuen uns sehr, euch einen Einblick in unser Sportlerleben geben zu können :-).

Neue am Sonntag – Interview Teil 1

/
Die Neue am Sonntag war zu Besuch bei Innauer + (f)acts für ein Interview mit Christine Scheyer und mir. Es ist ein toller Bericht entstanden :)! Klickt auf "Weiterlesen" - viel Spaß beim Lesen.

Ende gut – Alles gut :-)

/
Meine letzten zwei Jahre waren geprägt von Verletzungen, hartem Training, Comebacks und erneuten bitteren Rückschlägen. Die mentale Herausforderung war groß, mich jeden Tag erneut Schritt für Schritt zurück zu kämpfen.

Es gibt tolle News!

/
Seit dem 1. Februar darf ich mich über einen neuen Kopfsponsor freuen, nämlich IXSO. IXSO ist ein österreichischer Bio-Drink, ganz ohne künstliche Zusatzstoffe. Die super gesunden Inhaltsstoffe wie Vitamine und Antioxidantien liefern mir nicht nur die nötige Power für harte Trainings, sondern auch für die Regenerationsphasen danach.

Der Schnee ruft…

/
Nach einer langen Durststrecke und mehreren Verletzungen kann ich mit gutem Gefühl sagen: ich bin wieder zurück auf den zwei Brettern, die meine Welt bedeuten. Und ich fühle mich richtig gut!

Manchmal läuft nicht alles nach Plan!

/
Von Anfang an: Ich durfte aufgrund meines super schnellen Heilungsprozesses von meinem Knie schon im Jänner (statt wie geplant im Februar) wieder auf die Schi steigen. Natürlich habe ich mich zuvor körperlich gut auf den ersten Schneekontakt vorbereitet und war dadurch richtig motiviert wieder Gas zu geben.

Wieder auf dem Weg der Besserung

/
Wie hart der Sport sein kann, musste ich in den letzten Wochen leider am eigenen Leib erfahren. In Sölden und auch bei den darauffolgenden Trainings war ich gut dabei, stürzte dann aber leider bei einem Fis-Rennen, das eigentlich "nur" zur Vorbereitung für meine erste Amerika-Tournee mit der Weltcupgruppe dienen sollte.

„Es ist eben viel härter, als es aussieht“

/
So das Fazit einer tollen Berichterstattung über meinen Weg an die Weltspitze! Vor gut einer Woche war Hannes Mayer (Redaktion „die Neue am Sonntag“) bei Innauer + (f)acts in Dornbirn zu Besuch.

Drei Wochen Neuseeland

/
Schweißtreibende Trainingseinheiten - tolle gemeinsame Momente - ein 3. Platz im Slalom beim Australian New Zealand Cup in Coronet Peak und ein Sieg beim FIS-Rennen im GS in Treble Cone. Mein Fazit: es war auch dieses Jahr ein unvergessliches Erlebnis.