Der Schnee ruft…

Nach einer langen Durststrecke und mehreren Verletzungen kann ich mit gutem Gefühl sagen: ich bin wieder zurück auf den zwei Brettern, die meine Welt bedeuten. Und ich fühle mich richtig gut!

Speziell während den Sommermonaten drehte sich bei mir alles um Aufbau und Athletiktraining. Dafür hab ich im Olympiazentrum Vorarlberg beste Bedingungen vorgefunden. Ein hervorragendes Team rund um Physio Manuel Hofer und meinen Athletiktrainer Philipp Konnerth hat mich dabei unterstützt, wieder fit zu werden. Schwitzen in der Kraftkammer sowie Radfahren haben zum täglichen Programm gehört – und es hat sich ausgezahlt.

Im August und September hab ich fünf Wochen in Neuseeland verbracht und bei besten Wetterbedingungen ein wertvolles Schneetraining absolviert. Wie schön es war, endlich wieder auf Skiern zu stehen! Speziell im Riesentorlauf konnte ich Fortschritte machen und mir zudem von der weltbesten Fahrerin Eva Maria Brem so einiges abschauen. Im Slalom fehlt es dann doch noch etwas am Training, aber mit viel Willenskraft werde ich auch hier zu alter Stärke zurückfinden.

Das Allerwichtigste ist jedoch momentan für mich, dass ich wieder schmerzfrei auf Skiern stehen kann! Mein Gefühl für den Schnee, für die Geschwindigkeit und für die Technik ist wieder da – und jedes Skitraining verbringe ich mit einem breiten Lächeln im Gesicht. Die Richtung stimmt, mit viel Stärke und Einsatz werde ich mich in der kommenden Saison wieder zurückkämpfen. Drückt mir die Daumen!

Liebe Grüße & bis bald
Eure Lisi

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

neun − 4 =