Elisabeth Kappaurer

WOW! Was für eine Saison.

Ziemlich genau vor vier Jahren, bin ich mein letztes Rennen gefahren. Diese vier Jahre waren die wohl schwersten meiner Karriere. Aber das habt ihr wahrscheinlich mittlerweile zu genüge von mir gelesen 😉.

Jetzt kann ich offiziell sagen: I AM BACK! Ich hab’s geschafft in den Skiweltcup zurückzukehren. Wie ihr vielleicht wisst, bin ich in Kranjska Gora mein erstes Rennen nach der langen Verletzungspause gefahren. Vorstellbar, dass das ziemlich emotional gewesen ist?

Emotional ist auch das Stichwort. Die ganze Saison, obwohl sie für mich erst im Jänner begonnen hat und jetzt im März schon wieder zu Ende ist, hat ziemlich viel Kraft gekostet. Die „Angst“, die mich täglich begleitet hat, die Begegnungen mit den Menschen, die ich vier Jahre nur im Fernseher bewundert habe, die Reisen, die ich so vermisst habe und die Freude, die ich beim Schifahren wieder verspüren durfte, haben mich durch die Saison getragen, aber im Nachhinein auch ziemlich müde gemacht.

Wisst ihr aber, was das Beste an der ganzen Saison ist? Sie war verletzungsfrei. Das heißt jetzt also für mich: Ich kann direkt in die Vorbereitung für die neue Saison starten, motivierter denn je. Ich weiß jetzt nämlich, wo ich hinmuss und hinwill!

Eure Lisi

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

vier + 10 =